16.06.2019 Sonntag, Konzert "Die schönsten Melodien"

 

 

Am letzten Sonntag, dem 16. Juni, fand ein besonderer Konzertabend statt, den wir in Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche Fällanden und mit der türkischstämmigen Musikerin, Pianistin und Klavierlehrerin an der Zürcher Hochschule für Künste Canan Kocaay Camurtas organisiert haben.

Frau Kocaay wurde bei diesem wunderbaren Konzert zeitweise von ihrem Sohn Berkay und von ihrem Bruder Alp Can begleitet. Die Kollekte des Konzerts wurde zugunsten unseres Vereins aufgenommen.

Wir zeigten unsere Dankbarkeit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern des Konzerts mit einem reichhaltigen Apero. Der Abend wurde bei wunderschönem Wetter Anlass zum interkulturellen und kulinarischen Austausch.

Vielen Dank an Frau Canan Kocaay, Herr Pfarrer Louis Varandas und an alle

Helferinnen!

 

https://www.kath-dfs.ch/bericht/920

 

 Für Fotos bitte klicken 



23.06.2019, 13:00-17:00 WORKSHOP FÜR ALLE !!




14..04.2019, Sonntag, Frühlingsbrunch



High Tech Color, Mevlüt Koyuncu

 Wir haben unseren Hauptsponsor Mevlüt Koyuncu. an seinem Arbeitsplatz in Winterthur besucht um Ihm Dankeschön zu sagen. Bei seiner Firma High Tech Color absolvieren drei junge Menschen -darunter eine Frau -  jeweils eine 4 jährige Berufslehre. 



08.12.2018, Samstag

 

Wir haben den Frauenverein Lenzburg bei ihrem Weihnachtsstand in Lenzburg besucht und ihnen Erfolg gewünscht.



 

05.12.2018, Mittwoch

Winterkonzert,  in der Aula vom Schulhaus Hirschengraben

Oganisiert vom Türkische Generalkonsulat.

Klavier-Zeynep Üçbasaran / Klarinette-Aysegül Kirmanoglu / Fagott-Artan Hürsever


40 Jahre TFS




Der Frauenverein Winterthur feiert 40. Geburtstag


Zu 40 jährigem Jubiläum unseres Vereins

besuchte eine Gruppe von Vorstandsmitglieder Anitkabir und die Geburtsstädte unserer Republik in Ankara. 

Für Fotos bitte klicken


 

Bei unserer 30. Generalversammlung vom 18. März

wurde Meziyet Yarar erneut als Präsidentin gewählt. Deniz Gandolfo Yalçin, Süheyla Sari, Mercan Kuyucu und Esra Altinay (alle neu) sowie Semra Öndas (bisherige) wurden als neue Vorstandsmitglieder gewählt. Als Ersatzmitglieder wurden Belgin Amann (bisherige), Ayla Yanik Tüzcel (neu) und Gülsüm Yigit (neu) gewählt.

Die langjährigen Vorstandsmitglieder Öznur Cokluk, Nilgün Aktay, Nagihan Uçar und Ceylan Dileme kandidierten hingegen nicht mehr. Ein herzliches Dankeschön an alle vier Damen, die nicht mehr dabei sind und viel Erfolg an den neuen Vorstand! 

  

Für Fotos hier klicken



Wir haben den Internationalen Frauentag am 8. März

beim Generalkonsulat der Türkischen Republik in Zürich gefeiert. Bei dem reichhaltigen Programm wirkten Prof. Dr. Mutlu Özcan und aus der Türkei angereiste Doç. Dr. Süreyya Elif Aksoy als Referentinnen. Für eine künstlerische Darbietung sorgten Bahar Osmanzade Tunaboylu und Melda Saguner sowie Nesrin Buzdugu mit dem Gedicht „Bizim Kadinlarimiz“ von Nazim Hikmet. Wir bedanken uns bei unserer Generalkonsulin Asiye Nurcan Ipekçi für die grosse Unterstützung!

 

Für Fotos hier klicken.



 

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage 

und ein glückliches neues Jahr mit Ihren Liebsten

Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und für Ihre wertvolle Unterstützung.



 

JAHRESBALL

 

Unser traditioneller Jahresball 

fand am Samstag 18. November 2017 im Hotel Marriott, unter Teilnahme von unserer Generalkonsulin und vielen exklusiven Gästen statt.

 

Für Fotos bitte klicken



30.10.2017 Rezeption zum 94. Jahrestag der Gründung der Republik Türkei 

 Bern

Türkische Botschaft Bern



27.10.2017 Rezeption zum 94. Jahrestag der Gründung der Republik Türkei 

 

  

Die Türkische Republik wurde 94 Jahre alt. 

Bei der Rezeption im Hotel Marriott

haben wir es gebührlich gefeiert.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Generalkonsulin!



 Liebe MitgliederInnen und GönnerInnen

 

Wie Sie wissen,  haben wir unseren traditionellen Brunch dieses Jahr durch ein Frühlingsfest mit Musik, Tanz und traditionellen Speisen ersetzt. Wir danken allen unseren Gästen ganz herzlich für das grosse Interesse und die rege Teilnahme.